Dresden in Sachsen - hier sind wir zu Hause


  
 
Fotos mit freundlicher Genehmigung des Fotografen Christoph Münch

Der Zwinger "vom Finkensteiner Forst" betreibt eine konsequente Kör- und Leistungszucht Deutscher Schäferhunde. Ziel unserer Zucht sind gesunde, leistungsstarke Hunde, gepaart mit Ausdruckstärke und Schönheit.

   

Seit meiner Jugend bin ich mit dem Hundesport eng verbunden. Mein Vater schenkte mir meinen ersten Deutschen Schäferhund   "Ulli auf dem Pläner". Damit begann der Ernst des Hundesportes. Ich legte mit ihm die SchH 1, 2, die FH 1 und die ZTP ab. Mein Hauptaugenmerk lag auf dem Leistungssport.

Mit meinem zweiten Schäferhund "Dolf vom Döhlener Forst" (SchH 3, FH2,ZTP) konnte ich vier mal an den DDR-Meisterschaften und mit "Asko vom Knorrberg" (SchH3, FH2,ZTP) einmal erfolgreich teilnehmen. So kamen über 120 bestandene Prüfungen zusammen. Immer mehr rückte der Wunsch, den Deutschen Schäferhund zu züchten, in den Vordergrund.

Ich kaufte mir zwei Schäferhündinnen (Welpen - Greif-Felsenstein-Enkelinnen), zog sie groß und legte Prüfungen, ZTP bzw. Körung ab. Damit war der Grundstein gelegt, um auf meinen Zwingernamen "vom Finkensteiner Forst", der bereits seit 1969 geschützt ist, zu züchten und Würfe groß zu ziehen. Die Nachkommen brachten leistungsmäßig und auf Ausstellungen sehr gute Ergebnisse.

Danach trat aus beruflichen Gründen eine Pause in der Schäferhundzucht ein. 1999 begann ich wieder den Deutschen Schäferhund zu züchten. Jetzt stehen in meinem Zwinger wieder vorzügliche Zuchttiere und sehr gute Junghunde.

Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit bei allen Sportfreundinnen und Sportfreunden bedanken, die mir bei dem gelungenen Neustart geholfen haben...